Spass oder Kinderarbeit?

Letzte Woche war es wieder mal soweit. Die alljährliche Kartoffelernte war angesagt. Die vielen Kartoffeln – ein Segen für die Großen, ein großer Spaß für die Kleinen. Vor allem deshalb, weil die Kartoffeln noch per Hand aufgelesen werden. Emsig und unermüdlich laufen die Kinder mit ihren größeren und kleineren Eimern durch die Furchen und versuchen sich gegenseitig mit den größten und originellsten Exemplaren zu übertreffen. Ein Riesenspaß, schon in meiner Kindheit.
Um so mehr wunderten wir uns, als ein deutsches Ehepaar mittleren Alters auf dem Wanderrückweg von den Gsieser Bergen bei uns stehen blieb, und uns mit vollem Ernst erklärte, dass Kinderarbeit in Deutschland verboten sei…

Also, wie war das noch mit den übergewichtigen Kindern? Mit den Problemen wie z.B. PlayStation, Handy, Fernsehen, Computer,usw., mit denen sich Eltern herumschlagen müssen. Ganz zu schweigen von den Sozialpädagogen und Schulpsychologen, die heute in den Schulen nicht mehr wegzudenken sind???

Author:Ulrike Bachmann

Ich selbst bin zwar kein leidenschaftlicher Blogger, spannende und abwechslungsreiche Blogs lese ich aber sehr gerne. Ansonsten mag ich auch noch Kinder und Tiere, wandern, gut essen und auch mal faulenzen...

2 Antworten zu “Spass oder Kinderarbeit?”

  1. Ulli
    15. Oktober 2010 at 09:17 #

    Also unter Kinderarbeit verstehe ich wohl etwas anderes 😉 In unserer Verwandtschaft ist die Kartoffelernte auch eine Tradition. Jeder darf (und nicht: muss) mithelfen… Kein Kind wird hier zur Arbeit gezwungen – sie machen es freiwillig und haben Spaß daran. Auch ich habe mich immer riesig darauf gefreut. Schließlich waren wir danach auch stolz, die _frischen_ Kartoffeln genießen zu können…
    Einfach nur Kopf schütteln, wenn ein erlebnis- und lehrreicher Tag als Kinderarbeit bezeichnet wird.

  2. Ringo Schnell
    31. Oktober 2010 at 11:49 #

    Die Deutschen sind sowieso in vielen Dingen a bissle balla balla. Wenn es so wäre, dann dürfte ein Kind nicht mal die Post aus dem Briefkasten holen. Man kann alles auch übertreiben. Unter Kinderarbeit verstehe ich eine lohnabhängige Tätigkeit, die Kinder nicht aus eigenem Willen oder nur aus Mittellosigkeit ausüben.

Eine Antwort hinterlassen