Tito & Tarantula im UFO Bruneck

Die männlichen Barbesucher staunen nicht schlecht. Und selbst George Clooney stockt der Atem. Der Grund? Eine halbnackte Schönheit mit ausladendem Kopfschmuck und einer gekonnt um den Hals gewickelten Python betritt vor versammelter Runde die Bühne des „Titty Twister“. Zu schmutzigem, mexikanisch angehauchtem Wüsten-Rock, der vom Gitarren-Twang lebt, schwingt die tanzende Vampir-Dame ihre Hüften. Und am Ende, als könnte man dem Ganzen noch einen draufsetzen, tropft hochprozentiger Spiritus vom Bein der Vollbusigen in Quentin Tarantinos Mund.

Dass die zum damaligen Zeitpunkt weitgehend unbekannte Schöne dank dieser rund vierminütigen Tanzeinlage zu weltweitem Ruhm gelangen wird, das konnte man sich unschwer ausmalen. Dass es dann tatsächlich so kam, ist alles andere als selbstverständlich. Heute, sechzehn Jahre später, ist Salma Valgarma Hayek Jiménez-Pinault das, was man einen Hollywoodstar nennt. Kein Wunder, macht die gebürtige Mexikanerin in Filmen wie „Frida“ oder „The Maldonado Miracle“ auch angezogener eine mehr als nur gute Figur.

Doch nicht nur ihr gelang mit dieser Szene in „From Dusk Till Dawn“ des Kultregisseurs Robert Rodriguez der internationale Durchbruch. Auch den Musikern, die den feurigen Tanz mit ihren nicht minder heißen Klängen begleiten, werden im Fahrwasser des Erfolgsstreifen, den man als skurrilen Mix aus Komödie, Roadmovie und Splatterfilm beschreiben könnte, über Nacht zu Berühmtheiten: Tito & Tarantula.

Am morgigen Donnerstag betritt die US-amerikanische Rockband mit Frontmann Tito Larriva nun also abermals die Bühne des Jugend- und Kulturzentrums UFO in Bruneck. Na gut, ist nicht ganz das „Titty Twister“, aber immerhin. Beginn ist um 20.30 Uhr. Wie ihr noch zu Karten kommt, das erfahrt ihr hier. Ob ihr noch zu Karten kommt, das ist fraglich. Denn: Auch das Konzert vor vier Jahren war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Aber: Die Hoffnung stirbt bekanntlich ja zuletzt. Nur in einer Angelegenheit hilft selbst alles Hoffen dieser Welt nicht: Salma Hajek wird – wie 2008 – auch diesmal nicht mit von der Partie sein.

 

Tags: , , , , ,

Author:Stefan Unterthurner

Macht Liebe, keine Horkruxe. In diesem Sinne lebe und liebe ich das Leben. Unter anderem auch bei SiMedia, wo ich seit 2009 zuständig dafür bin, dass Buchstaben in Reih und Glied tanzen. Ansonsten: leidenschaftlicher Geschichtenerzähler – online wie offline.

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen