HC Pustertal: Start in eine interessante neue Saison

Mit dem ersten Testspiel gegen die Innsbrucker Haie (3:1-Sieg) hat der HC Pustertal am 30. August die Saison 2014/15 eröffnet. In dieser Saison ist Vieles neu: die wichtigsten Veränderungen sind die Reduzierung der Anzahl der Ausländer in der Serie A auf auf nur mehr vier Spieler sowie die Erweiterung der Liga auf 12 Teams. Nachdem die vier neuen Teams allesamt aus der zweiten Liga aufrücken, sich gut verstärkt haben und noch dazu alle aus Südtirol kommen, darf man sich aus Südtiroler Sicht auf eine interessante Meisterschaft freuen. Und weil dadurch gleich sieben Mannschaften maximal eine Stunde Fahrtzeit entfernt liegen, dürfen die HCP-Cracks auch auswärts auf lautstarke Unterstützung durch Hunderte mitgereiste Fans hoffen. Am Traumziel Italienmeister sind die Wölfe im April wieder knapp gescheitert (Finalniederlage gegen Ritten), und daraufhin fand auch bei den Bruneckern ein Umbruch statt: kein einziger Transfercard-Spieler wurde bestätigt und mit Borgatello (zu Ritten) und Mair (Karriereende) verließen auch zwei starke Einheimische den HCP. Nur Giulio Scandella, der einen Zweijahresvertrag besaß und durch seine unlimitierte Transfercard das Ausländerkontingent nicht belastet, läuft weiterhin für die Wölfe auf. Ziel des HCP Neu ist in der kommenden Saison das Erreichen des Halbfinales: mit Ritten, Asiago, Valpellice und Sterzing will man von Beginn an vorne mitmischen und – auch wenn man nicht den stärksten Kader der Liga hat – in jedes einzelne Spiel gehen um es zu gewinnen.

Foto: HC Pustertal

Die neuen Spieler Rizzo, Berzins, Kuhn und Devos mit Coach Richer

Folgende neue Spieler hat der HC Pustertal im Sommer verpflichtet:

  • Jerry Kuhn: Der US-amerikanische Torhüter ist 28 Jahre alt und hat zuletzt in Krefeld (DEL) und Ljubljana (EBEL) gespielt.
  • Philip-Michaël Devos: Der junge kanadische Center (mit niederländischen Wurzeln) spielt zum ersten Mal in Europa und kommt mit hervorragenden Referenzen nach Bruneck.
  • Armands Berzins: Der groß gewachsene lettische Center hat mit seinem Heimatland schon drei Mal an Olympischen Spielen teilgenommen; er verfügt bei den Wölfen vorerst über einen Try-Out-Vertrag bis Mitte September.
  • Tukkaa Mäkelä: Das finnische Urgestein ist ein kompromissloser Verteidiger, der schon 2012/13 bei den Wölfen gespielt hat und nun ebenfalls bis Mitte September einen Probevertrag erhalten hat.
  • Patrick Rizzo: Der Toblacher kehrt nach sieben Jahren in der Ferne zum HCP zurück; er ist inzwischen zu einem Leader gereift und soll als Center die zweite oder die dritte Linie führen.

Das erste Meisterschaftsspiel findet am Samstag, 20. September 2014 gegen Valpellice statt. Alle Samstagsspiele in Bruneck beginnen auch 2014/15 sehr familienfreundlich wieder um 19.30 Uhr.

Der Trailer des HCP zum Saisonauftakt 2014/15:

Tags: , , , ,

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen