Verbindung Helm Rotwand ab 29. November 2014

Nach langer Wartezeit ist es endlich soweit: Die zwei Skigebiete der Sextner Dolomiten Helm und Rotwand werden vereint und diesen Winter feierlich eröffnet. Eine große Eröffnungsfeier steht am 29. November bevor. Einer der bisher bestätigten Stars soll der ehemalige Sänger der Reamonn sowie derzeitiger Coach von „The Voice of Germany“ sein, nämlich Rea Garvey (Wild Love – I said hey, I’m never wanna get enough). Weitere Stars werden noch bekannt gegeben. Zudem gibt es gleichzeitig eine weitere große Eröffnung, die der neuen Bahnstation Vierschach – Helm.

Skigebiet Helm im Hochpustertal in den Sexnter Dolomiten

Skigebiet Helm

Skigebiet Rotwand

Skigebiet Rotwand

Die neue Skiverbindung Helm- Rotwand
Die zwei Skigebiete Helm und Rotwand gehören zum Skikarussell Sextner Dolomiten und sind bisher jeweils eigenständig für Skifahrer erreichbar. Nun werden die zwei Skigebiete durch die Verbindung Helm- Rotwand mit 2 neuen Kabinenbahnen und 2 Pisten direkt vereint. Der Skifahrer kommt somit in den Genuss von beiden Skigebieten ohne in ein Auto oder Bus zu steigen.
Der Grundpfeil für die Verbindung ist die bereits bestehende Talstation Signaue, welche sich wenige Kilometer nach Moos befindet und Zugang zum Skigebiet Rotwand bietet. Dort wird die erste der zwei neuen Kabinenbahnen, die Kabinenbahn „Drei Zinnen“ gebaut, welche direkt auf den Stiergarten (2.092m) führt. Vom Stiergarten hinunter führt dann eine 2. Kabinenbahn, die sogenannte Kabinenbahn „Stiergarten“. An deren Mittelstation kann man dann zwischen den zwei Richtungen Helm oder Stiergarten (Rotwand nach Umstieg und Abfahrt) wählen. Die zwei neuen Pisten, wo beide Abfahrten an der Bergstation Drei Zinnen – Stiergarten beginnen, nennen sich gleich wie die Bergbahnen, nämlich „Drei Zinnen“ und „Stiergarten“.

Neue Bahnstation Vierschach – Helm

Neben dem Großprojekt der „Verbindung Helm- Rotwand“ wird auch gleichzeitig der neue Bahnhof von Vierschach (Gemeinde Innichen) direkt an der Talstation des Skigebiets Helm  eröffnet. Ähnlich wie bereits in Percha vor Jahren erbaut, wird es auch hier einen Übergang geben. Des Weiteren wird direkt an der Talstation Helm das Service Center „Punka“ eröffnet, welches Skischule, Skiverleih, Ski- Servicestation, Ski-Depot, gratis WLAN sowie einen Supermarkt enthalten soll.

Mit dem Bau der Verbindung Helm- Rotwand sowie der neuen Bahnstation Vierschach- Helm ist auch ein weiterer Grundstein gelegt, nämlich eine Zugverbindung zwischen den zwei großen Skigebieten Kronplatz und Sextner Dolomiten. Der neue Ski-Pustertal-Express soll dann im 40 Minuten Takt von Percha nach Vierschach pendeln und wieder zurück. Somit können Skibegeisterte ab diesem Winter über ein Angebot im Pustertal von sage und schreibe 200 Pistenkilometern genießen.

Wer über den Fortschritt dieser Großprojekte immer Up to Date bleiben möchte kann dies auf www.s-dolomiten.com.
Zahlreiche Informationen sowie Bilder der jeweiligen Skigebieten der Sextner Dolomiten findet man auf VIVOHochpustertal.

Tags: , , , , ,

Author:Michael Niederwolfsgruber

Ich habe den Lehrgang Network System Engineer in Brixen absolviert und bin seit 2012 bei SiMedia! In meiner Freizeit reise ich gerne, fasziniere mich für Natur, Fotografie und Sport.

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen