Faszination Fliegen

Es gehört wohl zu den urtümlichsten Wünschen, sich wie ein Vogel über der Erde zu bewegen, die Rede ist vom Fliegen. Die besten Flieger stammen aus der Natur und die Art und Effizienz der Fortbewegung von Vögeln und Insekten ist bis heute unerreicht.

Bereits in der Antike, war der Wunsch zum Fliegen vorhanden, jedoch dieses Attribut als Privileg der Götter angesehen. Viele Volksgruppen, egal ob  Azteken, Babylonier oder auch die Römer hatten Gestalten und Götter, die sie mit Flügel darstellten.

Es sind sogar einige Flugversuche aus dem Mittelalter rund um 875 und 1010 bekannt, die teilweise erfolgreich waren, jedoch auch mit schweren Verletzungen endeten. In der Renaissance entwarf Leonardo da Vinci verschieden Flugzeuge. Unter diesen Entwürfen fand man auch den Helicopter. Jedoch muss man aus heutiger Sicht sagen, dass keines dieser Flugobjekte jemals hätte fliegen können. Jedoch waren diese kreativen Ansätze seiner Zeit weit voraus und sehr prägend für die ingenieurwissenschaftliche Methodik.

Im Laufe des 18. 19. Und 20. Jahrhunderts gab es viele Versuche und Fortschritte im Bereich der Luftfahrt. Den Gebrüdern Wright gelang es schließlich als erstes, einen andauernden, gesteuerten Motorflug durchzuführen. Dies geschah am 17. Dezember 1903.

Im Ersten Weltkrieg (1914-1918)stand auch der  Luftkampf zum ersten Mal  im Fokus eines Krieges.

Bis heute hat sich die Luftfahrt extrem schnell in verschiedene Richtungen entwickelt. Es gibt verschiedensten Arten von Flugzeugen, wie die Kampflugzeuge, Verkehrsflugzeuge und Sportflugzeuge, die sich heutzutage hauptsächlich über unseren Köpfen bewegen.

Wer mal sehen will, wie voll unser Himmel von Flugzeugen ist, kann dies auf Flightradar24 sehen.

 

Tipp:

Eine Dokumentation über die Geschichte der Fliegerei:

Tags: , , ,

Author:SiMedia Admin

1997 als Ein-Mann-Betrieb gegründet, gehört unser 20köpfiges Team heute zu den renommiertesten Internet- und Online-Marketing-Agenturen Südtirols: www.SiMedia.com

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen