Einfach magisch: Der Sorapis See in den Dolomiten

Vielleicht haben auch Sie schon einmal das Bild des magisch türkisblauen Sees mit weißen Felswänden und sanften Almwiesen im Hintergrund gesehen: das Bild des Sorapis See. Ein magisches Plätzchen, das ohne zu übertreiben zu den schönsten in den Dolomiten gehört!

Der Sorapis See befindet sich in der Provinz Belluno, einer Nachbarprovinz von Südtirol, zwischen den beiden Gemeinden Misurina und Cortina d’Ampezzo. Am Fuße des Sorapis Bergmassivs gelegen, lockt der See mit pastellfarben-türkisen Wasser und einer beeindruckenden Bergkulisse. Rund 150 Meter von der Vandellihütte entfernt und auf einer Höhe von rund 1.900 Höhenmetern gelegen, kann der Bergsee nur zu Fuß erreicht werden.

Ausgehend vom Passo Tre Croci startet die Wanderung einige Meter südlich des Passes. Folgend dem breiten Fußweg Nr. 215 auf der rechten Seite, erreicht man nach einer abwechslungsreichen Wanderung in rund 1,5 Stunden die Vandelli Hütte und anschließend den Dolomitensee Sorapiss.

Wer eine anstrengendere Tour unternehmen möchte, kann ebenfalls ausgehend vom Passo Tre Croci über die Wanderwege Nr.213/216 den Sorapiss See erreichen. Hinter der kleinen Kapelle am Pass folgt man dem Wanderweg Nr. 213 in südlicher Richtung. Angekommen an den Tardeiba Erhebungen folgt ein etwas steileres Stück bis hoch zu einer Kreuzung. Von hier aus folgt man dem aussichtsreichen Wanderweg Nr. 216 bis zur Loùdo Mulde. Nach einem letzten Aufstieg ist die Vandelli Hütte und der Sorapiss See in Greifnähe. Für beide Wanderungen sollte man unbedingt schwindelfrei sein, da einige Stellen sehr exponiert sind.

Foto: SiMedia / Monika L.

 

Tags: ,

Author:SiMedia Admin

1997 als Ein-Mann-Betrieb gegründet, gehört unser 20köpfiges Team heute zu den renommiertesten Internet- und Online-Marketing-Agenturen Südtirols: www.SiMedia.com

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen